Global Investment Leaders Club – Hotel Burj Al Arab in Dubai 2020

Am 26. Februar 2020 versammelten sich in passendem Ambiente im 7 Sterne Hotel Burj Al Arab in Dubai führende Persönlichkeiten und Leiter von Investmentgesellschaften und leitende Vertreter von Royal und Family Offices. Grundsätzlich wurde das Thema „globale Investitionsrisiken im Jahr 2020 „erörtert. Die Veranstaltung setzte auf terminierte Meetings zwischen Verantwortlichen, um über eine Zusammenarbeit zu sprechen. Behilflich dabei war die „Connecting Leaders-App“, die Investoren, Geschäftsinhaber und Start-ups die Möglichkeit gab, direkten Kontakt miteinander aufzunehmen und vorab Treffen zu vereinbaren.

Das Private Investment Forum Worldwide wird seit vier Jahren ab 2016 durchgeführt. Neun Veranstaltungen haben bereits erfolgreich in verschiedenen Finanzhauptstädten der Welt stattgefunden, wie z.B. Malta, Dubai, Zürich und zukünftig soll es auch eins in Monaco geben. Neben den klassischen Präsentationen legt man bei dieser Veranstaltung darauf Wert, dass sich die teilnehmenden Personen persönlich und im Veranstaltungsort für ein privates Gespräch zusammenfinden, um gemeinsame Projekte zu besprechen.

Das ist sehr viel präziser und spart unnötig Zeit. Bei interessanten Projekten ist es von Vorteil, wenn nicht nur Visitenkarten ausgetauscht werden, sondern gleich und am besten vorab schon mal ein Termin vereinbart werden kann. Hierzu wurde die Connecting Leaders-App entwickelt. Die App ermöglicht es, ein Profil einzustellen, Projekte hochzuladen und vorab darzustellen, um einen passenden Interessenten zu finden, mit dem es möglich ist, ein Business zu machen. Sehr interessant für Start-Ups – die auf Investorensuche sind oder natürlich auch für Investoren.

Die Inspiration so ein Veranstaltungsformat zu entwickeln, entstand 2008 nach der Finanzkrise. Die führenden Menschen von Investmentunternehmen, stellten nach der Krise fest, wie wichtig es ist, wenn man international bestens vernetzt ist und sich in Krisenzeiten, auf ein internationales geschaffenes Netzwerk verlassen kann, wenn die Geschäfte aufgrund zum Beispiel von nicht vorhersehbaren oder falschen Einschätzungen zusammenbrechen.

Denn das Ziel von Unternehmen ist es stets profitabel zu bleiben und jederzeit einen unschlagbaren Wettbewerbsvorteil zu haben. Dies schafft man am besten, wenn es gelingt, möglichst sehr viele sehr starke persönliche Top Kontakte, zum Top-Management anderer Unternehmen, zu Lieferanten, zu Käufern oder zu Investoren hat. Somit war das Model geboren, innovative, starke Elite-Unternehmen auf persönlicher Ebene vernetzten.

Photo Bigstock, GILC

No Comments Yet.

Leave a comment

LINKEDIN
Share
INSTAGRAM
error: Content is protected !!